Städtebau & Architektur - Baukultur Basel

Bild der Tagesstruktur Drei Linden als Beispiel für Baukultur

Die Kantonale Denkmalpflege, das Hochbauamt und das Planungsamt, vereint als Dienststelle Städtebau & Architektur (S&A), verpflichten sich qualitätsvoller Baukultur und richten ihr Handeln danach aus. Die Pflege, Erhaltung und Weiterentwicklung der Baukultur Basels ist zentraler Daseinsgrund von S&A.

 

„Baukultur ist Teil der kulturellen Identitäten und Vielfalt. (…) Sie beginnt bei der offenen Landschaft, umfasst das Gebaute, aber auch das Ungebaute, das Dazwischen. Der gesamte gestaltete Lebensraum wird als untrennbare Einheit verstanden. Baukultur umfasst den Baubestand, einschliesslich Denkmäler, sowie die zeitgenössischen Gebäude, Infrastrukturen und den öffentlichen Raum. Neben der konkreten Gestaltung und Materialisierung von Bauten, Plätzen, Strassen und Landschaften umschreibt Baukultur auch Planungsprozesse, vom Architekturwettbewerb über partizipative Prozesse bis zur grossmassstäblichen Planung im Städtebau und in der Raumplanung.“

Aus: Bundesamt für Kultur, Strategie Baukultur, Stand 06.06.2019, Seite 7, 3.2 Konzept Baukultur

(Fotograf: Roman Weyeneth, Basel)